Schlaganfall

Circa 270.000 Menschen erleiden pro Jahr in Deutschland einen Schlaganfall.  Circa 200.000 hiervon sind erstmalige Ereignisse. 20 Prozent der Schlaganfall-Patienten versterben innerhalb der ersten vier Wochen, 37 Prozent innerhalb eines Jahres.

Circa 50 Prozent der Betroffenen sind älter als 75 Jahre, aber mehr als 15 Prozent sind jünger als 45 Jahre. Etwa 50 Prozent der Patienten bleiben nach einem Schlaganfall dauerhaft behindert bzw. auf Hilfe angewiesen. Fast eine Million Bundesbürger leiden an den Folgen einer solchen Erkrankung.  Nach Krebs- und Herzerkrankungen ist der Schlaganfall die dritthäufigste Todesursache in Deutschland.