Im Medizinischen Versorgungszentrum Rhein-Haardt (MVZ) bieten wir Ihnen in Nachbarschaft zum Evangelischen Krankenhaus Bad Dürkheim ein breites Spektrum ambulanter medizinischer Leistungen. Unsere Fachärzte versorgen Sie kompetent und zugewandt in den Fachrichtungen Neurochirurgie und Neurologie sowie am Standort Speyer in der Fachrichtung Schmerzmedizin.

Für die Diagnostik verfügen wir über Geräte auf technisch modernstem Stand. Bei Bedarf arbeitet unser MVZ mit dem benachbarten Evangelischen Krankenhaus und der Praxis Radiologie Vorderpfalz für die Diagnose und Therapie zusammen.

Unsere neurochirurgischen Leistungen umfassen:

 Ambulante Eingriffe

  • Nervenengpasssyndrome
  • Erkrankungen der peripheren Nerven wie Tumore etc.

Prästationäre Vorbereitung folgender Eingriffe

  • Bandscheibenvorfall der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Engpasssyndrome der Wirbelsäule (Spinalstenose der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule)
  • Tumore des Rückenmarks und der Wirbelsäule

Bei stationären Eingriffen kooperieren wir mit dem Evangelischen Krankenhaus Bad Dürkheim.

Wir behandeln folgende neurologische Beschwerden:

  • Schmerzsyndrome (z.B. Migräne, Gesichtsschmerzen)
  • Neuralgien/Neuropathien, Nervenverletzungen
  • Anfallsleiden
  • Degenerative Erkrankungen (z.B. Alzheimer, Parkinson)
  • Entzündliche Erkrankungen (z.B. Multiple Sklerose, Neuroborreliose)
  • Muskelerkrankungen
  • Durchblutungsstörungen des Gehirns (Schlaganfall, Hirnblutung)
  • Fehlbildungen und Tumore des Nervensystems

In unserer Abteilung für Schmerzmedizin in Speyer (Spitalgasse 1, 67346 Speyer) bieten wir verschiedene Möglichkeiten der Schmerztherapie an.

Wir behandeln

  • Chronische Schmerzen des Stütz- und Bewegungsapparats wie Rücken- und Gelenkschmerzen
  • Kopfschmerzen (z. B. Migräne, Spannungskopfschmerz)
  • Weitere Schmerzerkrankungen (z. B. Polyneuropathie, Fibromyalgie, CRPS etc.)

Das Ziel unserer Behandlung ist es, die Schmerzpatienten bei der Selbsthilfe zu unterstützen und ihre schmerzbedingten Beeinträchtigungen abzubauen.