Ob in der inklusiven Wohngemeinschaft mitten in Landau, in einer Wohngruppe auf dem Gelände von Bethesda Landau oder in unserem dezentralen Wohnangebot – wir möchten Menschen mit Behinderung Wohnen ermöglichen, das auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist und in dem sie sich zuhause fühlen.

Deshalb stellen wir 178 Wohnplätze für erwachsene Menschen aller Altersstufen in 17 Wohngruppen bereit. Darüber hinaus bieten wir mehrere Trainingswohnungen sowie ambulant betreute Wohnformen an.

Unser Ziel ist es, den in unserer Einrichtung lebenden Menschen ein Zuhause zu geben und ihnen einen Rahmen zu schaffen, in dem sie Selbstständigkeit erleben und leben können. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Mensch, mit all seinen Wünschen, Bedürfnissen und Forderungen. Selbstbestimmung zu ermöglichen und zu respektieren ist hierbei unsere grundsätzliche Orientierung.

Unsere verschiedenen Unterstützungsmöglichkeiten im Alltag sowie eine Kooperation mit der Maudacher Werkstatt runden unser Angebot für Menschen mit Behinderung ab.

Der Bewohnerbeirat in Bethesda Landau im Bereich „Hilfen für Menschen mit Behinderung“, besteht aus sieben gewählten Personen und hat zur Unterstützung eine Vertrauensperson zur Seite. Der Bewohnerbeirat trifft sich regelmäßig (monatlich) und arbeitet unabhängig.

Beschwerden, Anregungen und Wünsche aus dem Bewohnerbeirat unterstützen die Leitung in ihrem Aufgabenbereich. Der Bewohnerbeirat gibt den hier lebenden Menschen eine starke Stimme. Die Mitglieder des Bewohnerbeirats sind: Helmut Friedmann (Vorsitzender), Walter Herrmann (stv. Vorsitzender), Erika Happersberger, Brita Ließfeld, Rosemarie Schäfer, Jörg Eichberger und Hiltrud Bauer.

Kontakt: ld-bewohnerbeirat@diakonissen.de

In unserer Einrichtung ist es selbstverständlich und von großer Bedeutung, Eltern, Angehörige und gesetzliche Betreuer in unsere Arbeit einzubeziehen und sie als Interessenvertreter in Entscheidungsprozesse einzubinden. Ihre Sorgen, Befürchtungen und ihre Kritik werden ernst genommen, positive Rückmeldungen sind uns Bestätigung und Motivation. Wir freuen uns, dass im März 2006 eine Angehörigenvertretung in Bethesda gegründet wurde. Die Ansprechpartnerin des Angehörigenbeirats ist Mechthild Bopp-Mohrbacher.