Ehrenamt

Sie möchten sich ehrenamtlich für andere Menschen engagieren? Sie haben etwas Zeit und suchen nach einer sinnvollen Tätigkeit, bei der Sie sich mit Ihren Gaben zum Wohl der Gemeinschaft einbringen können? Sie haben Freude am Umgang mit Menschen und sind offen für neue Erfahrungen? Dann könnte ein Ehrenamt im Krankenhaus das Passende für Sie sein.

 

Sie werden erleben, dass der ehrenamtliche Dienst für alle Beteiligten eine große Bereicherung sein kann. Ein Ehrenamt kann das eigene Leben verändern. Es kann dabei helfen, sich selbst weiterzuentwickeln, weil man neue Erfahrungen macht und mit Menschen in Kontakt kommt, die einen prägen.

In unserem Krankenhaus gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren:

Als Grüne Damen und Herren unterstützen wir das hauptamtliche Personal darin, Bedürfnisse und Wünsche kranker Menschen zu erfüllen. Dazu besuchen wir Patientinnen und Patienten in ihren Zimmern, sind Ansprechpartner für konkrete Hilfen und haben ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Nöte. Da wir grüne Kittel tragen, sind wir bekannt als Grüne Damen und Herren.

Als ehrenamtliche Klinikbegleiterinnen und -begleiter engagieren wir uns für Menschen mit Demenz im Krankenhaus. Wir führen Gespräche mit ihnen und begleiten sie zu Untersuchungen.

Alle ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten eine fundierte Einarbeitung. Begleitend zur ehrenamtlichen Tätigkeit bieten wir regelmäßige Teamtreffen und Fortbildungen an. Bei Bedarf stehen Ihnen Hauptamtliche beratend zur Seite.

Was wir tun:

  • Wir übernehmen kleine Besorgungen, z.B. aus unserer Cafeteria.
  • Wir sind behilflich bei der Anmeldung von Telefon und Fernsehen.
  • Wir nehmen uns Zeit für ein persönliches Gespräch.
  • Wir begleiten Patienten auf kleine Spaziergänge. 

Was wir Ihnen bieten:

  • Umfassende Einarbeitung
  • Regelmäßige Gruppentreffen und Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen der Diakonissen Speyer-Mannheim
  • Dienstkleidung
  • Freies Mittagessen am Einsatztag
  • Unfall- und Haftpflichtversicherung

Was wir uns von Ihnen wünschen:

  • Freude am Umgang mit Menschen, Freundlichkeit und Einfühlungsvermögen
  • Zuverlässigkeit und Verschwiegenheit
  • Teamfähigkeit und Bereitschaft zur Teilnahme an Gruppentreffen und Fortbildungen
  • drei Stunden Zeit an einem Vormittag in der Woche (Montag bis Freitag)

Haben Sie Interesse, sich ehrenamtlich als Grüne Dame oder Grüner Herr im Krankenhaus zu engagieren? Können Sie sich einen Vormittag in der Woche Zeit für andere Menschen nehmen? 

Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!

Ihre Ansprechpartnerin:

Margit Zimmermann
Leitung Grüne Damen
Telefon: 06205 8661
E-Mail: margit.zimmermann@kabelbw.de

Niemand ist gerne in einem Krankenhaus. Besonders schwer ist die Zeit für diejenigen, die unter einer kognitiven Einschränkung oder einer Demenz leiden. Sie fühlen sich häufig mit dem Krankenhausalltag überfordert. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können dem Bedürfnis nach Zuwendung oder Begleitung in diesen Situationen nicht immer in dem Maße nachkommen, wie es die Patientinnen und Patienten gerne hätten.

Deshalb brauchen wir Ihre Unterstützung. Sie als ehrenamtlich arbeitende Person können wesentlich dazu beitragen, dass unser Wunsch von einer guten Betreuung unserer Patientinnen und Patienten Wirklichkeit wird. Denn Sie verfügen über ein kostbares Gut, das im Klinikalltag rar ist: Zeit.

Wen suchen wir:
Mitmachen kann bei uns jeder: Männer und Frauen jeden Alters, Menschen unterschiedlicher Herkunft und mit verschiedenen Interessen. Was Sie mitbringen müssen, sind Einfühlungsvermögen und ein offenes Ohr für die Wünsche und Sorgen der Patientinnen und Patienten.

Wie können Sie uns unterstützen:
Sie begleiten und beschäftigen Menschen mit kognitiven Einschränkungen/Demenz während ihres Klinikaufenthaltes, beispielsweise durch

  • Vorlesen und Singen,
  • gemeinsame Spaziergänge,
  • Spiele und Gespräche,
  • Begleitung zu Untersuchungen,
  • Unterstützung bei den Mahlzeiten,
  • gemeinsame Aktivitäten, passend zur Biografie der Patientin oder des Patienten.

Wir freuen uns über alle, die mit ihrem Engagement den Patientinnen und Patienten den Krankenhausalltag erleichtern möchten.
Übrigens: Ehrenamtliche übernehmen keine medizinisch-pflegerischen Aufgaben.

Wie unterstützen wir Sie:
Vieles, was man für die ehrenamtliche Arbeit mit kognitiv eingeschränkten Menschen braucht, lässt sich erlernen. Durch eine vorangehende Schulung in Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst werden Sie auf Ihre Tätigkeit vorbereitet. Mitunter ist es auch gut, wenn man sich mit anderen über die Erfahrungen austauschen kann. Wir bieten Ihnen daher regelmäßige Fortbildungen zur ehrenamtlichen Arbeit und Möglichkeiten zu Reflexion und Erfahrungsaustausch.

Ihre Ansprechpartnerin:
Andrea Niemeyer
Demenz Coach und Projektmanagerin Geriatrie am Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer
Telefon: 06232 22-4201
E-Mail: andrea.niemeyer@diakonissen.de