Betreuung bei Demenz: Haus Vergiss-mein-nicht

Sie betreuen einen Menschen mit zunehmender Vergesslichkeit und brauchen Entlastung?

Viele alte Menschen leiden an zunehmender Vergesslichkeit und anderen demenziellen Veränderungen. Oft benötigen sie besonders viel Aufmerksamkeit und intensive Betreuung. Für die Angehörigen ist dies mit einer hohen Belastung und wenig Möglichkeit auf eigenen Freiraum verbunden.

In der Tagesbetreuung Haus Vergiss-mein-nicht finden pflegende Angehörige stundenweise Entlastung oder können sich einen freien Tag gönnen. In dieser Zeit werden ihre Angehörigen liebevoll betreut, beschäftigt und verpflegt. Die Tagesbetreuungsgäste sollten mit Unterstützung gehfähig sein. Ein Hol- und Bringdienst ist nach Absprache möglich.

Unser Betreuungsangebot beinhaltet zum Beispiel:

  • Stundenweise Betreuung
  • Spaziergänge, Begleitung beim Einkaufen/zum Friseur
  • Vorlesen, Spielen, Handarbeiten
  • Gedächtnistraining
  • Serviceangebote im Haushalt
  • Montag bis Freitag in der Zeit von 8.30-16.00 Uhr

Haus Vergiss-mein-nicht
Ökumenische Sozialstation Donnersberg-Ost
Bahnhofstraße 14
67292 Kirchheimbolanden

45,00 Euro pro Tag inklusive Verpflegung. Es ist auch eine stundenweise Betreuung möglich. Die Betreuung am ersten Besuchstag ist kostenfrei. Fahrdienst: 9,00 Euro pro Strecke

Eine finanzielle Unterstützung für die Betreuungsleistungen nach § 45 SGB XI durch die Pflegekassen ist möglich, wenn die individuellen Voraussetzungen vorliegen.

Leitung Haus Vergiss-mein-nicht

Michael Rech

Telefon: 06352 7495-486
Telefax: 06352 7495-487
E-Mail: michael.rech@diakonissen.de