Diakonissen Speyer-Mannheim

Diakonissen-Stiftungs-

Krankenhaus Speyer

Herzenssache Lebenszeit: Großes Echo auf Infobus zum Thema Schlaganfall und Diabetes

Ärzte und weitere Fachleute des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses Speyer sowie externe Spezialisten haben auf der Speyerer Maximilianstraße im Aktionsbus der Aufklärungsinitiative „Herzenssache Lebenszeit“ über Schlaganfall und Diabetes informiert.

Rote Schlaganfallbus in Fußgängerzone

Rund 100 Besucher ließen beim Aktionstag unter Schirmherrschaft der Speyerer Bürgermeisterin Monika Kabs ihren Blutdruck und andere Vitalwerte messen. Die Veranstaltung war Teil einer bundesweiten Aufklärungskampagne des Pharmaunternehmens Boehringer Ingelheim.

„Am Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus sind wir auf die Behandlung von Schlaganfällen spezialisiert“, sagt Chefarzt Dr. Harald Schwacke. „Wir wissen, wie wichtig Aufklärung ist, und beteiligen uns deshalb gerne an der bundesweiten Aufklärungsinitiative“, so der erfahrene Kardiologe. „Wir sind froh, dafür auch niedergelassene Kollegen gewonnen zu haben, mit denen wir seit Langem vertrauensvoll zusammenarbeiten“, ergänzt er.

„Nur wer die Gefahren von Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen kennt, kann ihnen vorbeugen“, erklärt Birgit Härtle, Projektleiterin der Aufklärungskampagne, die von Mai bis Oktober in über 100 deutschen Städten Station macht. „Wir möchten das Bewusstsein über den Zusammenhang von Diabetes und kardiovaskulären Erkrankungen schärfen und Menschen mit Diabetes die Chancen auf mehr Lebensqualität nahebringen.“

Beim Halt des auffälligen roten Busses am 16. Juli auf dem Speyerer Wochenmarkt waren Experten des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses, niedergelassene Diabetologen und Neurologen sowie die Herzstiftung vor Ort.

Interessierte konnten sich bei den Fachleuten ausführlich rund um die Krankheiten informieren und unter anderem den Blutdruck und den Blutzucker- und Cholesterinspiegel messen lassen.