Diakonissen Speyer-Mannheim

Evangelisches Krankenhaus

Bad Dürkheim

Welt-Alzheimertag am 21. September: Bad Dürkheimer Experten starten Telefonaktion

Woran erkenne ich erste Anzeichen einer Demenzerkrankung? Wie kann ich diesen Verdacht am besten ansprechen? Welche Hilfs- und Unterstützungsangebote gibt es vor und nach der Diagnose? Diese und weitere Fragen beantworten Spezialisten des Krankenhauses und des Pflegestützpunkts Bad Dürkheim anlässlich des Welt-Alzheimertags am 21. September. Unter dem Motto „Demenz – genauer hinsehen!“ starten Dr. Sigrid Göttlicher, Chefärztin der Geriatrie am Evangelischen Krankenhaus Bad Dürkheim und Martin Franke vom Pflegestützpunkt in Bad Dürkheim die Telefonaktion, bei der Interessenten die Informations-Hotline anwählen können. Von 14 bis 16 Uhr steht Dr. Göttlicher unter der Rufnummer 06322/6076246 für Fragen zur Verfügung. Im Anschluss ist Martin Franke bis 20 Uhr unter der Durchwahl 06322/9108865 zu erreichen.

In den deutschen Krankenhäusern steigt aufgrund der demografischen Entwicklung die Anzahl der Patienten mit Demenz. Ein Aufenthalt in der Klinik belastet auch die Angehörigen, die sich mit der Situation häufig überfordert fühlen. Deshalb ist es wichtig, sie über die Erkrankung aufzuklären. Die Experten vom Demenznetzwerk Bad Dürkheim bieten am Aktionstag ein Hilfs- und Beratungsangebot, bei dem Interessenten die Möglichkeit erhalten, sich mit Fachkräften über ihre Sorgen und Ängste auszutauschen.

„Ein besonderer Schwerpunkt unserer Abteilung liegt in der Behandlung von Menschen mit Demenz, die akut erkrankt sind. Durch speziell ausgebildete Pflegekräfte sowie extra geschulte Physio- und Ergotherapeuten richten wir die Therapie besonders auf die Bedürfnisse dieser Patienten aus“ sagt Dr. Sigrid Göttlicher, Chefärztin der Geriatrie am Evangelischen Krankenhaus Bad Dürkheim. „Mit unserer Telefonaktion möchten wir Personen, die sich um von Demenz betroffene Angehörige kümmern, die Möglichkeit bieten, sich ausführlich mit einer Fachkraft über ihre Sorgen zu unterhalten“, ergänzt Martin Franke vom Pflegestützpunkt Bad Dürkheim und Vertreter des Netzwerkes Demenz von Bad Dürkheim.

Wer Näheres erfahren möchte, kann sich zu einer Sprechstunde für Angehörige des Evangelischen Krankenhauses Bad Dürkheim anmelden. Das Krankenhaus Bad Dürkheim war weltweit das erste Krankenhaus, das die  Validations-Qualitätszertifizierung im Jahr 2017 erhalten hat. Dieses Zertifikat bescheinigt die besondere Kompetenz vor allem der Mitarbeiter des interdisziplinären Teams der Geriatrie und der Inneren Medizin beim Umgang mit Menschen mit kognitiven Einschränkungen und Demenz.

Weitere Informationen unter: www.diakonissen.de/evangelisches-krankenhaus-bad-duerkheim/ueber-uns/pflege/demenzkompetenz/