Diakonissen Speyer-Mannheim

Evangelisches Krankenhaus

Bad Dürkheim

Evangelisches Krankenhaus Bad Dürkheim startet Kooperation mit Universität Mannheim

Das Evangelische Krankenhaus Bad Dürkheim startet zum Wintersemester 2019/2020 eine Kooperation mit dem Lehrstuhl für Klinische und Biologische Psychologie und Psychotherapie (Leiter Prof. Dr. Georg W. Alpers) der Universität Mannheim: Seit Oktober absolvieren angehende Psychologen einen Teil ihrer klinischen Ausbildung an der Dürkheimer Klinik in Trägerschaft der der Diakonissen Speyer.

Luftaufnahme Evangelisches Krankenhaus

Studierende der Universität im Masterstudiengang Psychologie lernen in einem klinischen Fallseminar unter Anleitung und Fachaufsicht eines Mannheimer Hochschuldozenten bei Patienten der Psychosomatischen Akutstation am Evangelischen Krankenhaus verhaltenstherapeutische Gesprächsführung und Problemanalyse.

„Unsere Patienten stellen sich bei uns in Bad Dürkheim freiwillig für die Interviews zur Verfügung“, informiert Dr. Peter Deibler, Chefarzt der Abteilung für Akutpsychosomatik, die ihre Bettenzahl mit dem aktuellen Krankenhausplan des Landes Rheinland-Pfalz (gültig 2019 bis 2025) von 24 auf 36 erhöht hat. „Sie freuen sich, angehenden Therapeuten bei der Ausbildung zu helfen und gleichzeitig von einer weiteren Sicht auf ihre Problemlage zu profitieren“, erläutert er.

„Die Studierenden sind begeistert von dieser einzigartigen Möglichkeit, in einer Realsituation mit Patienten ins Gespräch zu kommen“, berichtet Prof. Dr. Claus Bischoff vom beteiligten Mannheimer Lehrstuhl. Der erfahrene Psychologe und Hochschuldozent wird die Fallseminare in Bad Dürkheim leiten, die auch in den nachfolgenden Semestern angeboten werden sollen.

„Wir freuen uns sehr, dass der renommierte Mannheimer Lehrstuhl für Klinische und Biologische Psychologie und Psychotherapie unsere Abteilung für Akutpsychosomatik als Ausbildungspartner in seinen Lehrplan einbezieht“, sagt Dr. Dagmar Hübner, Ärztliche Direktorin des Evangelischen Krankenhauses.

„Wir verstehen dies als Wertschätzung der fachlich hochkompetenten und auch menschlich sehr engagierten Arbeit unseres akutpsychosomatischen Expertenteams“, ergänzt Christoph Patzelt, Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses.