Diakonissen Speyer-Mannheim

Evangelisches Krankenhaus

Bad Dürkheim

Beliebtes Backbuch „Backe, backe Kuchen“ in zweiter Auflage – Großzügige Unterstützung durch Lions-Club

Rechtzeitig zur Vorweihnachtszeit gibt das Evangelische Krankenhaus Bad Dürkheim sein beliebtes Backbuch „Backe, backe Kuchen“ in einer zweiten überarbeiteten Auflage heraus. 100 teilweise neue Kuchen- und Plätzchenrezepte von Mitarbeitenden der Klinik versammelt das rund 120 Seiten starke und mit vielen Fotos illustrierte Buch, das wie bereits die erste Auflage mit großzügiger Unterstützung des Dürkheimer Lions Clubs produziert wurde. Der Erlös aus dem Verkauf der neuen Auflage in Höhe von 700 Stück kommt wieder der Versorgung von Patienten mit Demenz zugute.

Ansicht neues Backbuch

Die zweite Auflage von "Backe, backe Kuchen" ist unter anderem in verschiedenen Dürkheimer Geschäften erhältlich.

„Aufgrund der hohen Nachfrage haben wir uns zu einer weiteren, vollständig überarbeiteten Auflage entschlossen“, sagt Geschäftsführer Christoph Patzelt. „Es ist beeindruckend, wie viele unserer Mitarbeitenden aus sämtlichen Bereichen des Hauses sich für dieses gemeinsame Herzensprojekt engagiert haben“, betont die Ärztliche Direktorin Dr. Dagmar Hübner. Alle Autoren haben ihre Rezepte selbst getestet.

Wie bei der ersten Ausgabe des Backbuchs hat der Lions Club Bad Dürkheim die gesamte Finanzierung übernommen und unterstützt den Verkauf durch seine Mitglieder an verschiedenen Stellen in Bad Dürkheim. „Dafür sind wir sehr dankbar“, hebt Patzelt hervor.

„Wir unterstützen seit 2015 Aktivitäten im Evangelischen Krankenhaus Bad Dürkheim, bei denen Demenzkranke betreut werden, die als Patienten mit einer akuten Erkrankung hier eingeliefert werden“, berichtet der für Öffentlichkeitsarbeit des Lions Clubs Bad Dürkheim zuständige Matthias Denhoff. „Gerne stellen wir Lions unseren Leitsatz ,We serve‘ in den Dienst dieser erneuten Initiative." Der gesamte Verkaufspreis werde für die Betreuung der betroffenen Kranken zur Verfügung gestellt, kündigt er an.

Ohne Spenden wie diese seien die vielen Projekte des Evangelischen Krankenhauses für Patienten mit Demenz nicht in dem bekannten Umfang möglich, betont Pflegedirektorin Doris Wiegner. „Wir versuchen, betroffenen Personen und ihren Angehörigen die Behandlung und den Aufenthalt durch zusätzliche Angebote und Leistungen zu erleichtern“, sagt sie. So sei ein gemütlicher Aufenthaltsraum für die meist hochbetagten Patienten entstanden, der an die „Guud Stubb“ zuhause erinnere.

„Auch ein Therapiezimmer direkt auf der geriatrischen Station haben wir eingerichtet“, ergänzt Dr. Sigrid Göttlicher, Chefärztin Geriatrie. Zusätzlich versuche ihre Abteilung, Patientenzimmer so auszustatten, wie es Menschen mit Demenz brauchen.

„Für unsere Angebote für Patienten mit Demenz haben wir als erste Klinik weltweit das Validationszertifikat des Validation Training Institute erhalten“, unterstreicht Pflegedirektorin Wiegner. „Das ist eine fantastische Bestätigung unserer Anstrengungen und motiviert uns, den eingeschlagenen Weg zum Wohl der Patienten weiter zu verfolgen. Die Erlöse aus dem Verkauf des Backbuchs helfen uns dabei.“

Das Buch ist zum Preis von 15 Euro ab der dritten Dezemberwoche am Empfang des Evangelischen Krankenhauses, bei Beschers Markthalle und in der Brunnenapotheke in Bad Dürkheim sowie in verschiedenen Seniorenzentren der Diakonissen Speyer erhältlich.