Endoprothetik des Knie- und Hüftgelenks

Die Arthrose des Hüft- und Kniegelenkes führt zu einer zunehmenden Einsteifung und Schmerzhaftigkeit des Gelenkes. Dies schränkt die Lebensqualität für den Patienten stark ein. Im fortgeschrittenen Stadium kann der Patient von einer Endoprothese (Kunstgelenk) sehr profitieren.

Die Endoprothetik bietet eine Vielzahl an modularen Voll- und Teilprothesen, die je nach Knochenqualität und Erkrankungsstadium zementfrei oder zementiert eingebracht werden und gekoppelt oder ungekoppelt möglich sind. Ebenso stehen verschiedene Beschichtungen zur Verfügung. Auch für Allergiker, zum Beispiel Patienten mit Nickelallergie, gibt es entsprechende Legierungen der Metallkomponenten, die verträglich sind.

Bei bestimmten Indikationen am Kniegelenk (umschriebene, tiefe Knorpelschäden der Oberschenkelrolle) besteht die Möglichkeit, eine patientenindividualisierte Miniprothese (Episealer) zu implantieren.

Unsere Leistungen

  • Hüftgelenksendoprothetik minimalinvasiv,  Revisions- und Prothesenwechseleingriffe
  • Kniegelenksendoprothetik (Schlitten- und Komplettersatz), Revisions- und Prothesen-wechseleingriffe
  •  Patientenindividualisierte Miniprothese (Episealer) bei umschriebenen  Knorpeldefekten des Kniegelenkes

Das Einsetzen eines Kunstgelenkes ist ein gravierendes Erlebnis für den Patienten und sollte in der Hand eines erfahrenen Operateurs bleiben.  Seit 2014 ist die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Zertifiziertes Endoprothetikzentrum (EndoCert). Dadurch wird eine kontinuierlich hohe Qualität der operativen Leistungen und der stationären Behandlung gewährleistet – durch erfahrene Operateure und durch das pflegerische sowie physiotherapeutische  Behandlungskonzept.

Jährlich werden insgesamt rund 500 Knie- und Hüftgelenksendoprothesen (primärer Einbau und Wechseloperationen) sowie Schulter- und Ellenbogengelenksprothesen in unserem Haus durchgeführt.

Welche Prothese für Sie die richtige ist, erläutern wir Ihnen im Rahmen der Sprechstunde und des Aufklärungsgespräches. Im Vorfeld wird ebenfalls Ihre Anschlussheilbehandlung organisiert. Bei der postoperativen Behandlung steht die zügige Mobilisation des Patienten im Vordergrund.