Unser Haus

Das Hospiz liegt in direkter Nachbarschaft zum Evangelischen Krankenhaus in Bad Dürkheim und bietet neun Einzelzimmer für unheilbar kranke Menschen, die hier ihre letzten Tage und Wochen in Würde verbringen können.

Die hellen Einzelzimmer können nach eigenen Wünschen mitgestaltet werden. Jedes Zimmer verfügt über ein großes Bad und eine eigene Terrasse. Ein geräumiger Gemeinschaftsbereich, der Raum der Stille mit einer lichtdurchfluteten Fassade der Künstlerin Madeleine Dietz und das Garten-Atrium laden zum Verweilen ein. Die Küche kann von den Hospizgästen und ihren Angehörigen ebenfalls genutzt werden.

Vertraute Personen sind für das Wohlbefinden unserer Gäste sehr wichtig. Angehörige und Freunde sind daher jederzeit willkommen und können mit im Haus übernachten. Wir nehmen sie mit ihren Sorgen und Belastungen wahr und unterstützen sie in der Zeit des Abschiednehmens. Auf Wunsch können auch Haustiere zu Besuch mitgebracht werden.

Pflege und Betreuung


Für unsere Gäste möchten wir eine Atmosphäre schaffen, in der sie den letzten Abschnitt ihres Lebens soweit wie möglich selbstbestimmt verbringen können. Die Gäste sollen sich aufgehoben wissen und trotz ihrer schweren Erkrankung möglichst wohl fühlen. Wir bieten ihnen eine umfassende und ganzheitliche Pflege und Betreuung.

Unser Team besteht aus:

  • Gesundheits- und Krankenpfleger/innen
  • Kinderkrankenschwestern
  • Altenpflegerinnen und Altenpflegern
  • Pflegerischen Fachkräften, mit der Zusatzqualifikation für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit
  • Pflegehelfer/innen

Tägliche Dienstübergaben, regelmäßige Fortbildungen, Teambesprechungen, Einzelgespräche und Supervision sind fester Bestandteil unserer Arbeit.

Jeder Gast kann seinen Arzt frei wählen. So können die entsprechenden Hausärzte die Betreuung ihrer Patientinnen und Patienten auch im Hospiz fortführen. Sollte dies nicht möglich sein, kann das Hospizteam den Kontakt zu Ärzten herstellen, die mit dem Haus eng zusammenarbeiten und über vielfältige Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Symptomkontrolle und Schmerztherapie verfügen.

Regelmäßige Visiten und die Möglichkeit jederzeit Rücksprache mit den behandelnden Ärzten zu halten, gewähren eine gleichbleibend gute medizinische Betreuung.

Musik verbindet und hat eine wohltuende, häufig unterschätzte Wirkung auf Körper, Geist und Seele. Sie vermag es Entspannung herbeizuführen, wirkt positiv auf Schmerzzustände und ist stimmungsaufhellend. In unserem Hospiz ist die Musik daher wertvoller Bestandteil eines lebendigen Miteinanders.

Unsere Musiktherapeutin Jana Barnert begleitet unsere Gäste regelmäßig bei dem gemeinsamen Singen und moderiert den Austausch darüber in der Gruppe, welche Erinnerungen jeder Einzelne mit bestimmten Liedern verknüpft. In der individuellen Betreuung können auf Wunsch Instrumente zur Klangentspannung dabei unterstützen, körperliche Entspannung und innere Ruhe zu finden.

Ihre Ansprechpartnerin

Jana Barnert
Musiktherapeutin und Palliative Care-Pflegefachkraft
Telefon: 0174 8098916
E-Mail: jana.barnert@diakonissen.de

Soziale Betreuung und Seelsorge


Hospizgäste, ihre Zugehörigen sowie Mitarbeitende unseres Hospiz können seelsorgerliche Begleitung in Anspruch nehmen.

Wenn Menschen nach dem Sinn ihres Lebens fragen, nach Hoffnung suchen und Trost im Glauben finden möchten, steht eine Seelsorgerin als fester Bestandteil des Hospizteams bereit. Darüber hinaus unterstützen wir den Kontakt zur Heimatgemeinde. Auf Wunsch wird eine Begleitung aus der jeweiligen Religions- und Glaubensgemeinschaft ermöglicht.