Antworten auf häufige Fragen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir grundsätzlich keine Auskünfte über den Gesundheitszustand eines Patienten am Telefon erteilen dürfen. Sollten Sie Fragen zur Erkrankung Ihres Angehörigen haben, besteht die Möglichkeit, einen persönlichen Gesprächstermin mit dem behandelnden Arzt zu vereinbaren. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an das Pflegepersonal auf der Station.

Die Anmeldung zu einem stationären Aufenthalt erfolgt entweder durch Ihren behandelnden Haus- oder Facharzt oder durch Sie selbst. Stimmen Sie sich bitte vorab mit Ihrem Arzt ab.

Die Ansprechpartner und Telefonnummern der einzelnen Kliniken finden Sie hier:

► Liste aller Kliniken

Anmelden können Sie sich in der Patientenaufnahme, die montags bis donnerstags von 7.00 bis 16.00 Uhr, freitags von 7.00 bis 15.30 Uhr besetzt ist.

Im Notfall ist eine Aufnahme jederzeit über in der Zentralen Notaufnahme oder den Ambulanzen möglich.

Für Ihren Aufenthalt in unserem Krankenhaus bringen Sie bitte folgende Dokumente mit:

  • Einweisungsschein des einweisenden Arztes
  • Versichertenkarte der gesetzlichen Krankenversicherung
  • Ggf. Klinik-Card der privaten Kranken- oder Krankenzusatzversicherung
  • Aktuelle Befunde (z. B. EKG, Laborbefunde, Arztberichte vorausgegangener Operationen, Röntgenbilder etc.)
  • Liste von Medikamenten, die Sie regelmäßig einnehmen müssen
  • Allergiepass
  • Anästhesiepass
  • Patientenverfügung (sofern vorhanden)

Der Besuch von Angehörigen und Freunden begünstigt den Heilungsprozess. Ruhe und genügend Schlaf tragen aber ebenso zum Gesundwerden bei. Daher bitten wir Besucherinnen und Besucher, die Besuchs- und Ruhezeiten zu respektieren:

Es gibt in unserem Haus keine starren Besuchszeiten. Wir bitten Besucher und Mitpatienten aber, die Ruhezeiten von 12.00 bis 14.00 Uhr und von 21.00 bis 8.00 Uhr einzuhalten.

Auf der Intensivstation werden die Besuchszeiten aufgrund der Schwere der Erkrankungen individuell angepasst. Bitte informieren Sie sich beim Personal vor Ort.

Die Cafeteria mit Terrasse befindet sich im Erdgeschoss unseres Krankenhauses. Sie ist von montags bis freitags von 7.00 bis 11.00 Uhr und von 11.30 bis 18.00 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags ist sie von 9.30 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Wir bieten Ihnen neben Frühstück und verschiedenen Mittagsgerichten zur Auswahl auch Snacks und Getränke sowie Kaffee und Kuchen.

In jedem Patientenzimmer befindet sich ein Fernseher mit einer Auswahl von 38 Programmen. Um Sie oder Ihre Mitpatienten nicht zu stören, kann der Ton nur über Kopfhörer empfangen werden, die Sie am Empfang erwerben können.

Den hauseigenen Fernsehsender (Klinik-Infokanal) mit einem abwechslungsreichen Programm aus Informationen, Kultur und Unterhaltung empfangen Sie auf Sendeplatz 01.

Informationen über einen Friseurtermin erhalten Sie über das Pflegepersonal.

Unser Pflegepersonal vereinbart gern einen Termin mit einem ausgebildeten externen Fußpfleger bzw. Podologen. Die Kosten entsprechen den normalen Sätzen und müssen von Ihnen selbst übernommen werden.

Zu unseren Gottesdiensten laden wir Sie und Ihre Angehörigen herzlich ein.

  • Sonntags um 10.00 Uhr findet ein evangelischer Gottesdienst statt.
  • Samstags um 18.00 Uhr findet eine katholische Vorabendmesse statt.

Beide Gottesdienste werden in der Mutterhauskapelle im 1. OG abgehalten, die über das Erdgeschoss des Krankenhauses zugänglich ist.

Auf wechselnden Stationen der Geriatrischen Rehabilitationsklinik finden mittwochs um 18.00 Uhr ökumenische Abendimpulse statt.

Auf Wunsch spenden unsere Seelsorgerinnen und Seelsorger auch direkt am Krankenbett den Krankensegen, die Krankenkommunion, das Abendmahl, das Bußsakrament oder die Krankensalbung. Sie beten auch mit Sterbenden und ihren Angehörigen oder segnen den Verstorbenen, wenn seine Angehörigen von ihm Abschied nehmen.

Unter Tel. 0621 8102-2227 ist unsere Kasse durchgehend zu den folgenden Öffnungszeiten zu erreichen:

  • Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr

Der Kiosk befindet sich in der Cafeteria im Erdgeschoss. Montags bis freitags von 7.00 bis 11.00 Uhr und von 11.30 bis 18.00 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags von 9.30 bis 17.00 Uhr erhalten Sie hier zum Beispiel Zeitungen und Zeitschriften, Backwaren, Eis und Drogerieartikel.

Für Ihren stationären Aufenthalt in unserem Krankenhaus bringen Sie neben den erforderlichen Unterlagen bitte folgende Dinge mit:

  • Wäsche, Nachtwäsche und Strümpfe zum Wechseln
  • Bademantel, Hausmantel oder Jogginganzug
  • Hygieneartikel wie z. B. Zahnbürste, Zahnpasta, Kamm/Bürste, Seife, Rasierzeug, Körperlotion, Taschentücher etc.
  • Handtücher
  • Rutschfeste Hausschuhe
  • Bei Bedarf: Etuis für Brillen oder Zahnersatz, Hörgerät, Gehstock etc.
  • Für Ihr Kind: Kuscheltiere u. ä.
  • Bei Entbindungen: Stammbuch, Familienbuch, ggf. Geburtsurkunde und Personalausweis. ► zur Geburtshilfe

Bitte beachten Sie, dass der Platz im Patientenzimmer begrenzt ist.

Wertsachen und größere Geldbeträge sollten Sie auf keinen Fall mitbringen. Für den Verlust von Wertsachen und Bargeld übernehmen wir keine Haftung.

Bitte bringen Sie Ihre Medikation mit. Diese wird von dem entsprechenden Fachbereich in unserem Krankenhaus kontrolliert und ggf. umgestellt oder ergänzt.

Bitte bringen Sie als Besucher aus hygienischen Gründen keine Topfpflanzen mit. Auf den Stationen stehen Vasen für Schnittblumen bereit.

Am Empfang können Sie einen Kopfhörer erwerben, mit dem Sie neben dem Fernsehton auch Radiosender empfangen können. Neben einer Vielzahl an Sendern können Sie darüber auch unsere Gottesdienste verfolgen.

Im Diakonissenkrankenhaus herrscht absolutes Rauchverbot. Wir weisen darauf hin, dass bei Verstoß gegen das Rauchverbot alle hierdurch entstehenden Kosten dem Verursacher in Rechnung gestellt werden.

Wir bitten darum, nicht direkt vor dem Eingangsbereich zu rauchen, auf dem Gelände gibt es einen eigens ausgewiesenen Raucherbereich.

In der stationären Aufnahme gegenüber dem Empfang wird Ihnen gerne geholfen, die notwendigen Formalitäten bei Geburten zu erledigen.

An jedem Bett im Patientenzimmer steht Ihnen ein eigenes Telefon zur Verfügung. Zur Nutzung des Telefons benötigen Sie eine Chip-Karte, die Sie an Automaten im Erdgeschoss erhalten. Sie befinden sich zwischen dem Empfang und der Patientenaufnahme sowie gegenüber der Cafeteria.

Für die Nutzung des Telefonanschlusses berechnen wir Ihnen eine Flatrate in die deutschen Fest- und Handynetze. Sie werden pro Kalendertag berechnet. Auslands- und Sonderrufnummern sind ausgenommen.

Die Nutzung von Mobiltelefonen ist in den Räumlichkeiten des Krankenhauses nicht gestattet.

Sie können Ein- oder Zweibettzimmer und Chefarztbehandlung als Wahlleistungen in Anspruch nehmen. Wenn Sie kein Mitglied eine Zusatz- oder Privatversicherung sind, die diese Kosten übernimmt, müssen Sie selbst dafür aufkommen.

Sie sollten auf keinen Fall Wertsachen oder größere Geldbeträge zu Ihrem stationären Aufenthalt mitbringen. Für den Verlust von Wertsachen und Bargeld übernehmen wir keine Haftung.