Patienteninformationen

Das  Onkologische Zentrum Speyer hat für betroffene Patienten einen Ordner entwickelt, in dem alle relevanten Informationen zum Thema Darmkrebs gesammelt sind. So wird dem an Krebs erkrankten Patientinnen und Patienten ermöglicht, den Behandlungsweg zu verstehen. Es werden zahlreiche zusätzliche Angebote vorgestellt und zahlreiche weiterführende Literaturtipps und Adressen genannt. Nicht zuletzt können im Patientenordner alle medizinischen Dokumente gesammelt werden und liegen dann immer griffbereit vor.

Der Ordner ist in keinem Fall als Ersatz für das beratende Gespräch mit dem Arzt zu verstehen, er soll dieses lediglich ergänzen. Unsicherheiten, die oft erst dann auftreten, wenn man wieder zuhause ist, können so abgebaut bzw. verhindert werden. Auch bietet der Ordner Raum für Notizen und Fragen, die dem Arzt dann beim nächsten Termin gestellt werden können.

Die einzelnen Partner des  Onkologischen Zentrums werden vorgestellt, dem Patienten wird der behandelnde Arzt mit Bild und Kontaktdaten vorgestellt.

Der Ordner soll dem Patienten zudem als Leitfaden dienen, um immer nachvollziehen zu können, an welchem Behandlungspunkt er steht. So bleibt auch immer anschaulich nachvollziehbar, dass die Therapie nach den vorgeschrieben Leitlinien der medizinischen Fachgesellschaften durchgeführt wird.

Jeder Patient bekommt bei Entlassung diesen Ordner zur Information über seine Erkrankung ausgehändigt. Dieser beinhaltet neben den Informationen über die Entstehung des Krebses die verschiedenen Therapien, die Adressen und Telefonnummern der Kooperationspartner sowie der Selbsthilfegruppen. Dieser Ordner sollte auch zur Sammlung der nachfolgenden Befunde verwendet werden, um den Ärzten in der Nachsorge das zeitintensive Nachfordern von Befunden zu ersparen.