Schamlippenkrebs (Vulvakarzinom)

Symptome: Hautveränderungen, Juckreiz oder Schmerzen, gegebenenfalls sind auch tastbare Knoten im Bereich der Vulva (Schamlippen, Klitoris, Damm) möglich.

Diagnostik:

Werden bei der gynäkologischen Untersuchung auffällige Bezirke an den Schamlippen entdeckt, ist eine Anfärbung mit Essig oder blauer Farbstofflösung und kolposkopische Beurteilung hilfreich. Durch die Entnahme einer Gewebeprobe kann die exakte Diagnose gestellt werden. Sonographie und ggf. MRT helfen bei der Beurteilung der Größenausdehnung.

Therapie:

In der Regel wird das Vulvakarzinom operativ entfernt. In seltenen Fällen wird eine Bestrahlung vorangestellt.

Unter bestimmten Voraussetzungen setzen wir im Gynäkologischen Krebszentrum auf die Wächterlymphknotenentfernung.Hierbei handelt es sich um ein neues und sehr schonendes Verfahren, bei dem nur einzelne, vorher markierte Lymphknoten entfernt werden. Dadurch kann gegebenenfalls auf eine komplette, radikale Entfernung der Lymphknoten in der Leiste mit entsprechend stärkeren Nebenwirkungen verzichtet werden.