Heilerziehungsassistent/-in

Heilerziehungsassistenten unterstützen Menschen mit Behinderung in ihrem Alltag und allen Bereichen des Lebens.

Menschen mit Behinderung begleiten und pflegen – das sind nur einige der Aufgaben von Heilerziehungsassistenten. Darüber hinaus unterstützen sie bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten und der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Die Ausbildung als Heilerziehungsassistent dauert zwei Jahre und setzt einen Hauptschulabschluss voraus. Ein zehnmonatiges bzw. einjähriges Vorpraktikum in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung ist erwünscht. Während der Ausbildung wechseln sich Theorie und Praxis ab.

Heilerziehungsassistenten verfügen über pädagogische und pflegerische Kompetenzen und arbeiten in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung wie Werkstätten oder Wohngruppen, aber auch in Kliniken oder Kindertagesstätten.

Unsere Einrichtung Bethesda Landau bietet 15 Menschen die Möglichkeit der Ausbildung in der Heilerziehungspflege und Heilerziehungsassistenz.