Zu den Inhalten springen
Interner Bereich Raumbelegung
Schriftgröße
Schrift größer
Service

    11. Dezember 2017


    Einstieg für Flüchtlinge und Migranten in Pflegeberuf gelungen

    Diakonissen Speyer-Mannheim

    Personalentwickler Michael Wendelken (vorne 2.v.r.) und VFBB-Geschäftsführerin Doris Eberle (vorne 3.v.r.) mit Einrichtungsleitungen, Vertreterinnen des VFBB und den Teilnehmenden der Grundqualifikation.

    Sechszehn Migranten und Flüchtlinge haben seit Juni 2017 an dem Kooperationsprojekt der Diakonissen Speyer-Mannheim und des Vereins zur Förderung der beruflichen Bildung (VFBB) teilgenommen und eine ausbildungsvorbereitende Grundqualifikation im Pflege- oder Hauswirtschaftsbereich erhalten. Die Auswertung der Praxisphase am Freitag, den 8. Dezember, fiel durchweg positiv aus.  

    750 Stunden in der Praxis und 560 Stunden in der Theorie haben die Teilnehmenden der ausbildungsvorbereitenden Grundqualifikation hinter sich. Seit Juni 2017 waren sie im Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus, im Seniorenzentrum Haus am Germansberg oder im Diakonissen Mutterhaus eingesetzt und konnten so einen Einblick in Pflege und Hauswirtschaft erlangen. „Ich freue mich sehr, dass die Evaluation eine so hohe Zufriedenheit mit den angebotenen Maßnahmen und der Begleitung und Unterstützung durch VFBB und Diakonissen Speyer-Mannheim zeigt“, so Michael Wendelken, Personalentwickler im Bereich Gesundheit und Soziales bei den Diakonissen Speyer-Mannheim. Auch die Einrichtungsleitungen blicken positiv auf die Praxisphase zurück: Das Engagement und die Offenheit, mit der die Teilnehmenden ihre Aufgaben angegangen sind, habe das Projekt für sie zu einem Erfolg werden lassen.

    Ergänzt wurde der praktische Teil durch theoretischen und berufsbezogenen Sprachunterricht beim VFBB. Denn häufig seien Menschen qualifiziert und motiviert, verfügten aber nicht über das notwendige Fachvokabular, erläutert Doris Eberle, VFBB-Geschäftsführerin. Für einen erfolgreichen Berufseinstieg sei zudem ein deutscher Führerschein hilfreich. Fahrstunden und Prüfungen stünden nun Anfang 2018 an.

    Der ersehnte Berufseinstieg ist zwei Teilnehmenden bereits gelungen. Sie konnten noch während der Praxisphase in eine Ausbildung in der Altenpflege bei den Diakonissen Speyer-Mannheim wechseln. Für neun weitere ist der Ausbildungsbeginn für 2018 und 2019 geplant, sobald sie die notwendigen Schulabschlüsse und Sprachkenntnisse erworben haben. Zwei Personen haben sich für ein anderes Berufsfeld entschieden und drei haben die Grundqualifikation leider abgebrochen. „Das ist aus unserer Sicht dennoch ein voller Erfolg“, sagt Doris Eberle, VFBB-Geschäftsführerin. Ebenso freuen sich die Diakonissen Speyer-Mannheim über den pflegerischen Nachwuchs. Alle Beteiligten sowie der Vorstand der Diakonissen Speyer-Mannheim sind sich einig, dass sie das Projekt im Jahr 2018 nochmals durchführen wollen.

    © Diakonissen Speyer-Mannheim