Zu den Inhalten springen
Interner Bereich Raumbelegung
Schriftgröße
Schrift größer
Service

    Freitag, 25. November 2016


    Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus: Geschäftsführerwechsel 2017

    Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer

    Im Frühjahr 2017 stehen Veränderungen in der Geschäftsführung des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses an: Am 25. November informierte der Vorstand der Diakonissen Speyer-Mannheim, dass der langjährige Geschäftsführer Werner Vogelsang seine Aufgabe noch bis zum 31. März wahrnimmt und stellte seinen Nachfolger vor.

    Der 67jährige Vogelsang, der seine Verwaltungskarriere in Rheda-Wiedenbrück in Westfalen begonnen hatte, ist seit 1991 in Speyer. Zunächst in der Stadtkämmerei beschäftigt, führte er bald die Geschäfte des städtischen Stiftungskrankenhauses und war maßgeblich an der Zusammenführung mit dem evangelischen Diakonissenkrankenhaus beteiligt. Seit 2004 ist er einer von zwei Geschäftsführern des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses, zunächst gemeinsam mit Werner Krämer, seit 2007 neben Wolfgang Walter. Vor allem in den letzten Jahren machte die Baumaßnahme zur Zusammenführung der beiden Krankenhausstandorte einen Großteil seiner Arbeit aus.
    Nachfolger von Werner Vogelsang wird der 32jährige Jonas Sewing. Wie sein Vorgänger Ostwestfale, ist der gebürtige Bielefelder seit Jahresbeginn bei den Diakonissen Speyer-Mannheim beschäftigt, war zunächst mit Aufgaben im Zusammenhang mit dem Landesverein für Innere Mission in der Pfalz e. V. betraut.
    Sein Handwerk hat Sewing von der Pike auf und in vielfältigen Bereichen gelernt: Bereits während seines Master-Studiums im Bereich Medizinmanagement in Essen hat er in einer studentischen Unternehmensberatung Unternehmen aus dem Gesundheitssektor beraten, war sogar Vorstand Finanzen und Recht des Betriebs. Nach einem Auslandsaufenthalt, bei dem er als Assistent der Geschäftsführung in einem Tuberkulose-Programm in Namibia Erfahrungen in einem Land sammeln konnte, dessen strukturierte Gesundheitsversorgung eher am Anfang steht, hat Sewing ein Management-Trainee bei den Helios-Kliniken absolviert.
    Zuletzt war der Familienvater von 2012 bis 2015 als Assistent der Geschäftsführung im Martin-Luther-Krankenhaus in Bochum tätig, das wie die Speyerer Klinik Mitglied im Clinotel-Krankenhausverband ist. Anfang des Jahres erfolgte der Umzug in die Domstadt, wo er und seine Frau sowie die beiden Kinder im Alter von ein- und dreieinhalb Jahren sich bereits gut eingelebt haben.

    © Diakonissen Speyer-Mannheim