Zu den Inhalten springen
Interner Bereich Raumbelegung
deutsch  pälzisch
Schriftgröße
Schrift größerSchrift kleiner

Architektur im Dienst der Menschen

Menschen können sich mit zunehmenden Alter nur noch wenig an eine veränderte Umgebung anpassen. Daher muss sich die Umgebung stärker an ihren Bedürfnissen orientieren. Diesem Gedanken wurde bereits in der Planungsphase für den Bau des 2006 bezogenen Gebäudes des Seniorenstift Bürgerhospitals Rechnung getragen.

Die Eingliederung der Zimmer in kleinen Wohngruppen, die Anordnung der Aufenthalts- und Funktionsräume, die Farbgestaltung, die Helligkeit und Offenheit des gesamten Gebäudes orientieren sich an den Bedürfnissen seiner Bewohner. Die hauseigene Gartenanlage mit Tiergehege, Pfälzer Weinstraße und ebenen Wegen erlaubt selbständige Spaziergänge, geschützt vor den Gefahren des Straßenverkehrs.

Die Zimmer sind hell und freundlich gestaltet, die vorhandene Teilmöblierung kann und soll durch persönliche Einrichtungsgegenstände ergänzt werden. Ein modernes Badezimmer mit vielen Haltegriffen ermöglicht die selbstständige Körperpflege innerhalb des eigenen Privatbereiches.

Dank einer großen Anzahl von Fenstern im ganzen Gebäude sind jederzeit Blicke nach draußen möglich. Dies lässt die Bewohnerinnen und Bewohner den Ablauf der Jahreszeiten besser wahrnehmen. Vor allem für jene Bewohner, die nicht mehr sehr mobil sind, ist dies ein großer Vorteil. Die Ein- und Ausgänge sowie der Außenbereich sind so gestaltet, dass ein unbemerktes und unbeaufsichtigtes Verlassen weitgehend verhindert wird, die Bewohnerinnen und Bewohner aber auch nicht zu sehr kontrolliert werden.

© Diakonissen Speyer-Mannheim