Zu den Inhalten springen
Interner Bereich Raumbelegung
deutsch  english  türk
Schriftgröße
Schrift größer

Das Diakonissenkrankenhaus Mannheim in Zahlen

Seit 01.01.2014 heißt das Diakoniekrankenhaus wieder Diakonissenkrankenhaus Mannheim.

Die Diakoniekrankenhaus Mannheim GmbH ist im Jahre 1999 aus dem Diakonissenkrankenhaus und dem Heinrich-Lanz-Krankenhaus hervorgegangen. Das Diakonissenkrankenhaus Mannheim vereint Traditionen aus beiden ehemaligen Krankenhäusern. Es steht in der Trägerschaft der Evangelischen Diakonissenanstalt Speyer-Mannheim.

Das Diakonissenkrankenhaus ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg und Mitglied des Diakonischen Werkes der Evangelischen Landeskirche in Baden.

Das Diakonissenkrankenhaus verfügt derzeit über 407 Akut-Betten, 66 Betten in der Klinik für geriatrische Rehabilitation und 12 Plätze in der ambulanten geriatrischen Rehabilitation.

Mit zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wurden diese Jahresleistungen in 2014 erbracht:

  • Vollstationäre Patienten (DRG-Fälle) ca. 18.000
  • Ambulante Operationen 3.400
  • Patienten in der geriatrischen Rehabilitationsklinik 1.000
  • Patienten in der ambulanten geriatrischen Rehabilitation 240
  • Durchschnittliche Verweildauer 6,1 Tage
  • Krankenhausambulanz, Notfälle, etc. ca. 18.000
  • Operative Eingriffe ca. 12.000
  • Geburten in der Entbindungsabteilung ~1.250

Institutskennzeichen

Diakonissenkrankenhaus Mannheim
IK 260 820 570

© Diakonissen Speyer-Mannheim