Zu den Inhalten springen
Interner Bereich Raumbelegung
deutsch  english  türk
Schriftgröße
Schrift größer

Das Zentrum für Viszeralmedizin

Im Zentrum für Viszeralmedizin am Diakonissenkrankenhaus Mannheim werden Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen des Bauchraumes und der Verdauungsorgane behandelt.

Die Unterbringung erfolgt auf einer gemeinsamen, interdisziplinären Bettenstation. Ein fachübergreifendes Team aus Viszeralchirurgen und Gastroenterologen klärt jeweils ab, ob eine Operation notwendig ist, oder ob eine nichtoperative Therapie zur Behandlung der vorliegenden Erkrankung des Bauchraumes durchgeführt werden kann.

Dadurch wird eine patientenzentrierte Medizin ermöglicht.

Die Vorteile des Zentrums für Viszeralmedizin am DIakonissenkrankenhaus für Patientinnen und Patienten im Überblick:

  • wohnortnahe, individuelle Patientenbetreuung nach modernsten medizinischen und pflegerischen Standards
  • Optimierung des zeitlichen Ablaufs von Diagnose und Behandlung
  • Vermeidung von Doppeluntersuchungen
  • kein „Verlegungskarussel“
  • Verkürzung des stationären Aufenthalts
  • kombinierte Behandlung mit weiteren Spezialisten jederzeit möglich
  • enge Kooperation mit den niedergelassenen Mannheimer Arztpraxen
Prof. Dr. med. Knut A. Böttcher
Leiter des Zentrums
Prof. Dr. med. Dieter Schilling
Leiter des Zentrums
© Diakonissen Speyer-Mannheim