Zu den Inhalten springen
Interner Bereich Raumbelegung
deutsch  english  türk
Schriftgröße
Schrift größerSchrift kleiner

Curriculum vitae Dr. med. Henning Röhl

1996 - 2002

  • Studium der Humanmedizin an der Universität der Hansestadt Rostock (1996-1999) und der  medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden (1999 – 2002)

2003 – 2009

  • Facharztausbildung für Orthopädie und Unfallchirurgie

2003 – 2005

  • Unfallchirurgische Klinik am Krankenhaus Dresden Friedrichstadt
    (Direktor: Prof. Dr. Felix Bonnaire)

2005 – 2007

  • allgemeine Chirurgische Klinik am Elisabeth Krankenhaus Kassel
    (Chefärzte Dr. U. Behrmann und Dr. A. Brüggemann)

2006

  • Anerkennung der Zusatzbezeichnung „Notfallmedizin“

2007 – 2009

  • Orthopädisch-Unfallchirurgisches Zentrum der Universitätsmedizin Mannheim
    (Direktor: Prof. Dr. Hanns-Peter Scharf)

2009

  • Facharztanerkennung für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Promotion zum Dr. med. (Neurochirurgische Arbeit bei Prof. G. Schackert, TU Dresden)

2009 – 2013

  • Oberarzt am Orthopädisch-Unfallchirurgischen Zentrum der Universitätsmedizin Mannheim
  • Leitung der Sektion Endoprothetik und Revisionsendoprothetik

2010

  • Leitung der Knochenbank nach Transplantationsgesetz an der Universitätsmedizin Mannheim

2012

  • Betreuung des Bereiches „septische Chirurgie“
  • Qualifikation zum Arzt für Krankenhaushygiene

2013

  • Schwerpunktanerkennung „spezielle Unfallchirurgie“
  • Ärztlicher Leiter und ständiger Chefarztvertreter der Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie an der Dependance „Luisen Krankenhaus Lindenfels“ der Universitätsmedizin Mannheim
  • Zulassung zum Durchgangsarztverfahren der Berufsgenossenschaften

Seit September 2014

  • Leitender Oberarzt am Orthopädisch-Unfallchirurgischen Zentrum der Universitätsmedizin Mannheim

2016

  • Schwerpunktanerkennung „spezielle orthopädische Chirurgie“

Seit Januar 2017

  • Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des Diakonissenkrankenhauses Mannheim
  • Klinischer Schwerpunkt in der operativen Therapie akuter Unfallfolgen und der chronisch degenerativen Erkrankungen am gesamten muskuloskelletalen Bewegungsapparat einschließlich der Wirbelsäule und des Fußes.
  • Besonderer Schwerpunkt in der Endoprothetik von Schulter, Hüfte, Knie- und Sprunggelenk mit Knochensubstanz erhaltender Versorgung von Wechselsituationen, septischen Revisionen infizierter Gelenke und der Behandlung periprothetischer Frakturen.
  • Langjährige Anwendung der Computernavigation in der Endoprothetik.
  • Differenzierter Gelenkersatz mit Korrektur von Beinachs- und Längenabweichungen, Wiederherstellung von Bewegungseinschränkungen und minimalinvasivem Gelenkteilersatz. Anwendung von Knochenrekonstruktionsverfahren, Behandlung von Dysplasien, Anwendung verschiedener Zugangswege.

Mitgliedschaft der folgenden Fachgesellschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • AO – Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen
  • AE – Deutsche Gesellschaft für Endoprothetik
Dr. med. Henning Röhl

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

henning.roehl@diakonissen.de

© Diakonissen Speyer-Mannheim