Zu den Inhalten springen
Interner Bereich Raumbelegung
deutsch  english  türk
Schriftgröße
Schrift größerSchrift kleiner

Neurologie

Herzlich Willkommen in der Klinik für Neurologie am Diakonissenkrankenhaus Mannheim.

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserer Homepage. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen unsere Klinik näher vorstellen.

Die Neurologie beschäftigt sich mit Störungen des Gehirns, des Rückenmarks, der peripheren Nerven und der Muskulatur. Zu den wichtigen neurologischen Erkrankungen gehören Schlaganfälle, Epilepsien, Bewegungsstörungen wie der Morbus Parkinson, die Multiple Sklerose, neuromuskuläre Erkrankungen wie die Amyotrophe Lateralsklerose, Schwindel- und Schmerzerkrankungen. 

In die Neurologische Klinik integriert ist eine zertifizierte Schlaganfallstation (Stroke Unit) zur Akutbehandlung des Schlaganfalls.

Im Diakonissenkrankenhaus Mannheim besteht ein 24-stündiger neurologischer Bereitschaftsdienst an 365 Tagen im Jahr zur Akutbehandlung aller neurologischen Erkrankungen. 

Ihre Gesundheit steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. Es ist deshalb unser Anliegen, Sie umfassend und mit hoher medizinischer Qualität zu behandeln.

Priv.-Doz. Dr. Joachim Wolf

Eine besondere Auszeichnung erhielt kurz vor Weihnachten Privatdozent Dr. Joachim Wolf, Chefarzt der Klinik für Neurologie am Diakonissenkrankenhaus Mannheim: Für seine hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) bekam er den renommierten Christa-Lorenz-ALS-Forschungspreis.

Im Zentrum der klinisch-wissenschaftlichen Tätigkeit des Mannheimer Mediziners stehen epidemiologische Untersuchungen der Krankheit, die 2014 durch die so genannte Ice Bucket Challenge weltweite Bekanntheit erlangte, anhand eines maßgeblich von ihm initiierten ALS-Registers. In ihm wurden seit 2009 Daten aller rheinland-pfälzischen Patienten mit einer neu diagnostizierten ALS erfasst und ausgewertet, um Erkenntnisse über die regionale Verteilung sowie Verlauf und Prognose der chronisch-degenerativen Erkrankung des Nervensystems zu erlangen, die durch den sichtbaren Schwund der Muskulatur gekennzeichnet ist. Zusammen mit der Erfassung von Lebensstilfaktoren und Vorerkrankungen konnten mögliche und bisher unbekannte Risiko- und Prognosefaktoren identifiziert werden. Die Erkenntnisse aus dem Projekt kommen etwa der Patientenberatung und individuellen Therapiekonzepten zugute und sind von hoher Bedeutung für Ärzte, Therapeuten und Angehörige, die sich mit ALS beschäftigen.

Dr. Wolf erhielt den mit 15.000 Euro dotierten Preis im Rahmen eines Festaktes Mitte Dezember in Magdeburg, die Laudatio hielt Prof. Dr. Stefan Vielhaber, stellvertretender Klinikdirektor der Universitätsklinik für Neurologie Magdeburg und wissenschaftlicher Berater im Vorstand der Stiftung für medizinische Wissenschaft, die den Preis in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal verliehen hat.

Weitere Informationen
Priv.-Doz. Dr. med. Joachim Wolf
Chefarzt
Zertifizierungslogo Stroke Unit
Zertifikat Stroke - Unit
Flyer Stroke - Unit
Neuromuskuläres Zentrum Rhein - Neckar
Checkliste zur Vorbereitung der stationären Aufnahme
© Diakonissen Speyer-Mannheim