Zu den Inhalten springen
Interner Bereich Raumbelegung
deutsch  english  türk
Schriftgröße
Schrift größerSchrift kleiner

Urogynäkologie

Diagnostische Methoden

  • Urodynamik / Introitus-Sonographie
  • Defäcographie (Röntgenabteilung)

Konservative Therapie

  • Elektrostimulation ggf. In Kombination mit Biofeedback
  • Posterior tibial nerve stimulation (PTNS)
  • Medikamentöse Therapie bei Harndrang bzw. Harninkontinenz
  • Miktionstraining, Verhaltenstraining (Trinkverhalten, Biofeedback, autogenes Training)
  • Beckenbodengymnastik (durch Physiotherapeuten)

Operative Therapie

1. Descensustherapie

  • Vaginale Hysterektomie mit vorderer und hinterer Plasik, ggf. Scheidenstumpffixation nach Amreich-Richter
  • Abdominale oder laparoskopische Hysterektomie ggf. als supracervikale OP in Kombination mit Cerviko-Sacropexie
  • Sacrokolpopexie (offen abominal oder laparoskopisch)
  • Enterocelenverschluss als selbständiger Eingriff oder im Rahmen der o.g. Operationen (vaginal, abdominal bzw. laparoskopisch)
  • Neuste Descensuschirurgie durch Netzimplantation (vorderes, hinteres oder totales Netz

2. Inkontinenztherapie     

  • TVT: Spanungsfreies suburethrales Band (TVT klassisch /TOT bzw. TVT-O)
  • Botox-Injektion
  • Kolposuspension nach Burch ggf. im Kombination mit parravaginal-Repair
  • Injektion von Bulking-agents / Bulkamid Injektion
  • Sacrale NeuroModulation (SNM)
Zertifikat 2012
© Diakonissen Speyer-Mannheim