Zu den Inhalten springen
Interner Bereich Raumbelegung
deutsch  english  türk
Schriftgröße
Schrift größerSchrift kleiner

Endoskopie und endoskopischer Ultraschall

Die medizinische Klink II verfügt über eine leistungsfähige und hervoragend ausgestattete Zentrale Endoskopie, in der sämtliche diagnostischen und therapeutischen Verfahren der Speiseröhre, des Magens, des Dünn- und Dickdarmes, der Gallenwege sowie der Bauchspeicheldrüse durchgeführt werden können.

So können mit dem Endoskop Blutungen aus dem Magen-Darm-Trakt gestillt, Polypen oder gar frühe Krebsformen abgetragen, Engen der Speiseröhre, des Magenausganges, der Gallenwege oder des Dickdarmes erweitert sowie Tumoren gezielt behandelt werden.

In der Zentralen Endoskopie werden transabdominelle und endoskopische Ultraschalluntersuchungen aller inneren Organe, sowie ultraschallgesteuerte Feinnadel-Punktionen mit modernsten Systemen durchgeführt. Im Einzelnen sind dies:

Ösophago-Gastro-Duodenoskopie (ÖGD):

  • Vide, Chromo- und Zoom Endoskopie mit der NBI und FICE Option
  • Behandlung von Ösophagusvarizen (Ligatur, Sklerosierung, Histoacrylinjektion)
  • Dilatation und Bougierung von Stenosen (inklusive Stentimplantation und Laserapplkation)
  • Behandlung blutender Magen- und Darmulzera (Unterspritzung, Clipps, Fibrinkleber, APC)
  • Mukosaresektion und Submukosaresektion bei Dysplasien oder Frühkarzinomen)
  • Photodynamische Therapie
  • Endosonographie mit transmuraler Punktionsmöglichkeit
  • Perkutane endoskopische Gastrostomie (PEG), Einlage von
  • Ernährungssonden

Enteroskopie:

  • Push Enteroskopie
  • Doppelballon-Enteroskopie
  • Kapselenteroskopie

Koloskopie:

  • Vide, Chromo- und Zoom-Endoskopie mit der NBI und FICE Option
  • Polypektomie, Mukosa- und Submukosaresektion
  • Pneumatische Dilatation von Stenosen
  • Argonlasma Koagulationsbehandlung von Tumoren oder Angiodysplasien
  • Prokto- und Rektoskopie mit Therapie von Hämorrhoiden
  • Endosonographie des Enddarms mit Punktions und Drainagemöglichkeiten

Endoskopischer Ultraschall:

  • Tumorstaging an Ösophagus, Magen, Rektum
  • Abklärung von Pankreasraumforderungen
  • Abklärung von submukösen Tumoren
  • Endosongraphisch gesteuerte Feinnadelaspirationen
  • Endosonographisch gestütze Pankreaszystendrainage
  • Endosonographisch gestütze Pankreasnekrosendrainage

Endoskopische Retrograde Cholangio-Pankreatikographie (ERCP):

  • Endoskopische Papillotomie des Gallen- und Pankreasganges
  • Steinextraktion aus Gallen- und Pankreasgang, mechanische Lithotripsie
  • Endosonographie mit transmuraler Punktion und auch transluminaler Drainage von Pankreaspseudozysten oder Nekrosen
  • Dilatation von benignen oder malignen Gallenwegsstenosen
  • Einlage von Plastik- oder Metallstents
  • Photodynamische Therapie

Perkutane Transhepatische Cholangio-Drainage (PTCD):

  • Perkutanes Einbringen von Pigtails, Yamakavaprothesen und Metallstents
  • Photodynamische Therapie
  • Cholangioskopie

Extrakorporale Stoßwellen Lithothripsie (ESWL):

  • Lithoripsie von komplizierten Gallengangssteinen und Pankreassteinen

Funktionsuntersuchungen des Magen-Darm-Traktes:

  • pH-Metrie des Magens und der Speiseröhre
  • Ösophagusmanometrie
  • Rektum/Analmanometrie
Das Team der Funktionsdiagnostik
© Diakonissen Speyer-Mannheim