Zu den Inhalten springen
Interner Bereich Raumbelegung
deutsch  english  türk
Schriftgröße
Schrift größer

Aortenaneurysma

Die Bauchschlagader hat einen Durchmesser von ca. 2 cm. Durch die Arteriosklerose kann eine Aussackung entstehen, die ab einem Durchmesser von 5 bis 6 cm gefährlich wird.

Dann kann die Bauchschlagader einreißen, was bei 80 % der Patienten zum Tode führt. Die Dunkelziffer ist hoch, ebenso die Zahl der Todesfälle. Aortenaneurysmen ab einer Größe von 5 cm sollten entfernt werden.

Hierfür gibt es zwei Methoden. Am sichersten ist die offene Operation. Das Aneurysma wird über einen Bauchschnitt entfernt und durch eine Kunststoffprothese ersetzt. Eine Alternative ist die endovaskuläre Aneurysma-Ausschaltung durch sog. Stent-Prothesen (EVAR), welche durch die Leistenschlagadern eingebracht werden. Dadurch erübrigt sich der große Bauchschnitt.

Jährlich werden in Speyer ca. 50 Patienten mit Aortenaneurysmen operiert, in Mannheim 10 bis 20.

Weitere Informationen
© Diakonissen Speyer-Mannheim