Zu den Inhalten springen
Interner Bereich Raumbelegung
deutsch  english  türk
Schriftgröße
Schrift größer

Aortenaneurysma

Neben der klassischen Ausschaltung der Aortenaneurysmen durch eine Eröffnung des Bauches und Ersatz durch eine Prothese wenden wir zunehmend endovaskuläre Verfahren an.

Die so genannte endovaskuläre Aneurysma-Ausschaltung (EVAR) wird bei jedem dritten Patienten durchgeführt. Über kleine Schnitte in den Leisten werden Endoprothesen unter Bildwandlerkontrolle im Operationssaal von innen in das Aneurysma eingebracht, und das Aneurysma wird auf diese Weise ausgeschaltet. Das hat für den Patienten erhebliche Vorteile. Die Liegezeit ist kürzer, das Operationstrauma geringer, die Lebensqualität ist nach der Operation sehr rasch wieder normal. Ideale Voraussetzungen für diese Technik sind ausgezeichnete High-tech-Röntgengeräte im Operationssaal, die die Möglichkeit der intraoperativen Gefäßdarstellung bieten. Wir haben in Speyer drei solcher Geräte im Operationssaal zur Verfügung.

© Diakonissen Speyer-Mannheim