Zu den Inhalten springen
Interner Bereich Raumbelegung
deutsch  english  türk
Schriftgröße
Schrift größerSchrift kleiner

Chirurgie des Bauchraumes (Viszeralchirurgie)

Die Viszeralchirurgie umfasst die operativen Behandlungen der inneren Organe des Brust- und Bauchraumes. Dazu gehören sowohl Eingriffe an der Speiseröhre, Leber, Magen, Bauchspeicheldrüse sowie Dünndarm, Dickdarm und Enddarm. Neben der onkologischen Chirurgie, d.h.  Eingriffe bei bösartigen Erkrankungen der Bauchorgane, führen wir auch eine Vielzahl von Eingriffen wegen gutartiger Erkrankungen durch.

Bei der Therapie entzündlicher Darmerkrankungen ist die eng verzahnte Zusammenarbeit mit den Gastroenterologen essentiell. Durch eine intensive Zusammenarbeit mit unserer gastroenterologischen Klinik im Rahmen unseres Viszeralmedizinischen Zentrums ist es möglich, eine optimale Behandlung entzündlicher Darmerkrankungen (M. Crohn, Colitis ulcerosa, Divertikulitis) zu ermöglichen. Es erfolgt eine stadiengerechte, darmsparende Chirurgie.

Maximale Sorgfalt

Dabei werden vor einer Operation sämtliche alternativen Behandlungsmaßnahmen sorgfältig überprüft. Bei einer Operation wird maximale Sorgfalt auf die Erhaltung der Lebensqualität gelegt. Alle Operationen werden gründlich und zügig vorbereitet und kompetent durchgeführt. Erforderliche Operationen werden in der Regel minimal-invasiv („Schlüssellochchirurgie“) durchgeführt.

Hoch qualifiziertes Team

Ein hoch qualifiziertes Team betreut unsere Patienten professionell vor, während und nach dem Eingriff. Für Notfälle steht ein Operationsteam rund um die Uhr zur Verfügung. Um jederzeit einen aktuellen medizinischen Wissensstand zu garantieren, nehmen alle unsere Mitarbeiter kontinuierlich an Fortbildungsmaßnahmen teil und unterziehen sich sowohl hausintern als auch extern strengen Qualitätskontrollen.

Die Klinik für Chirurgie ist gleichzeitig Bestandteil des Zentrums für Viszeralmedizin am Diakonissenkrankenhaus, das gemeinsam mit der Medizinischen Klinik II unter der Leitung von PD Dr. Dieter Schilling geführt wird.

Weitere Informationen
© Diakonissen Speyer-Mannheim