Zu den Inhalten springen
Interner Bereich Raumbelegung
deutsch  english  türk  русский  pälzisch
Schriftgröße
Schrift größer

Gastroenterologie

Das Spektrum der Abteilung umfasst die Diagnostik und die Behandlung von Erkrankungen an Speiseröhre, Magen, Dünn- und Dickdarm sowie Erkrankungen der Leber, der Galle und der Bauchspeicheldrüse. Hierfür stehen unter anderem Endoskope der neuesten Generation zur Verfügung.

Neben Untersuchungen wie der Magenspiegelung (Gastroskopie) und Darmspiegelung (Coloskopie) werden Darstellungen der Gallenwege und Bauchspeicheldrüse (ERCP) und Ultraschalluntersuchungen mit einer Schlucksonde (Endosonographie) durchgeführt.
Während dieser Untersuchungen können auch operative Eingriffe wie die endoskopische Resektion von Frühkarzinomen durchgeführt werden.

Es erfolgen u. a. die Abtragungen von flächigen Wucherungen (Polypektomien), Blutstillungen z.B. aus Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren, Therapie blutender Gefäßmissbildungen mittels Argon-Plasma-Koagulation (APC), Anlage von Ernährungssonden (PEG, PEJ), Dehnung von Verengungen im Magen-Darm-Trakt durch Ballondehnung oder durch Metallgitter-Stents, ultraschallgesteuerte Punktionen zur Gewinnung von Gewebeproben, Behandlung von Krampfadern der Speiseröhre (Ösophagusvarizen) mittels Gummibandligatur oder Injektion, Fremdkörperentfernungen, Erweiterung der Einmündung des Gallengangs durch einen elektrisch ausgeführten Schnitt (Papillotomie) ggf. mit Steinentfernung und Einbringen eines Stents.

Die Klinik für Innere Medizin/ Gastroenterologie ist Mitglied im Darmzentrum Speyer, welches ein durch die Deutsche Krebsgesellschaft anerkanntes und empfohlenes Darmzentrum ist. Prof. Dr. Thomas Rabenstein ist zudem der stellvertretende Leiter des Darmzentrum Speyer.

weitere Informationen
© Diakonissen Speyer-Mannheim