Zu den Inhalten springen
Interner Bereich Raumbelegung
deutsch  english  türk  русский  pälzisch
Schriftgröße
Schrift größer

Schmerztagesklinik

Das Behandlungskonzept
Das Behandlungskonzept der Schmerztagesklinik im Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer richtet sich an Menschen mit chronischen Schmerzen, z. B.:

  • Rücken- und Gelenkschmerzen
  • Kopfschmerzen (z. B. Migräne, Spannungskopfschmerz)
  • Andere Schmerzerkrankungen (z. B. Polyneuropathi, Fibromyalgie, Morbus Sudeck usw.)

Das Behandlungsziel
Das Ziel unserer Behandlung ist es, die Schmerzpatienten zur Selbsthilfe zu befähigen und ihre schmerzbedingte Beeinträchtigungen abzubauen.

Therapieablauf in der Schmerztagesklinik
Die Behandlung erfolgt in Gruppen und findet fortlaufend an den Werktagen statt. Die Behandlungsdauer beträgt regulär 15 ganze Wochentage in Folge. Ein Therapiebeginn ist an jedem Wochentag möglich.

Wie kommen Sie zu uns?
Für eine Behandlung in der Schmerztagesklinik benötigen Sie eine Krankenhauseinweisung Ihres behandelnden Arztes.

Nach einer ersten Kontaktaufnahme erhalten Sie einen Beratungstermin, an dem ein Arzt, ein Physiotherapeut und ein Psychologe sowie bei bestimmten Krankheitsbildern ein Orthopäde teilnehmen. Hierbei werden gemeinsam die Therapieziele festgelegt.

Unser Team
Das interdisziplinäre Behandlungsteam der Schmerztagesklinik besteht aus schmerztherapeutisch erfahrenen Ärzten, Psychologen, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Co-Therapeuten.

Kooperationspartner:

  • Albert van Leur
    Dipl.-Psychologe und Physiotherapeut
    Beratungsstelle in der Physikalischen Therapie, Neustadt/ Weinstraße

  • Dr. med. Christian Hogreve
    Chefarzt Klinik für konservative Orthopädie
    Klinikum Südliche Weinstraße, Standort Bad Bergzabern

Kontakt
Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer
Schmerztagesklinik
Spitalgasse 1
67346 Speyer
Tel. 06232 18-220 oder 06232 18-113
schmerztagesklinik@diakonissen.de

Therapieanwendung

Zum Vergrößern
Bild anklicken.

© Diakonissen Speyer-Mannheim