Zu den Inhalten springen
Interner Bereich Raumbelegung
deutsch  english  türk  русский  pälzisch
Schriftgröße
Schrift größerSchrift kleiner

Das Geriatrische Zentrum Speyer vereinigt stationäre, teilstationäre und ambulante Angebote für multimorbide (mehrfach erkrankte) ältere Patienten. Unser Behandlungskonzept orientiert sich an den körperlichen, seelischen, geistigen und sozialen Bedürfnissen unserer Patienten.

Ziel geriatrischer Diagnostik, Therapie und Rehabilitation sind die Wiederherstellung und der Erhalt der Unabhängigkeit und Eigenständigkeit des alten Menschen. Geriatrische Medizin hat einen ganzheitlichen Ansatz, trägt durch angemessene Maßnahmen zur Lebenszufriedenheit des alten Menschen bei und fördert seine Lebensqualität.
Da Erkrankungen im Alter meist komplex sind, arbeiten Ärzte, Pflegekräfte, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Psychologen, Sozialarbeiter und Seelsorger im Geriatrischen Zentrum eng zusammen, um in Absprache mit Patienten und Angehörigen eine individuelle Therapie zu erarbeiten.

In der Geriatrie begleiten wir alte Menschen auch im Fall nicht umkehrbarer Krankheits- oder Rückbildungsprozesse oft über längere zeit, lindern ihre Leiden und stehen ihnen im Sterben bei. Der Patientenwille ist für uns dabei von zentraler Bedeutung. Unsere Patienten können darauf vertrauen, dass ihnen gerade dann, wenn die Möglichkeiten lebenserhaltender Therapien erschöpft sind, die aufmerksame und teilnehmende Zuwendung des geriatrischen Teams erhalten bleibt.

Das Geriatrische Zentrum Speyer gehört zur Klinik für Innere Medizin, pflegt aber enge Kontakte zu allen Fachabteilungen des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses und niedergelassener Ärzte und Pflegeeinrichtungen. Wir legen Wert darauf, Netzwerke mit Institutionen und Personen zu bilden, die im Bereich der medizinischen Versorgung älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger tätig sind.

© Diakonissen Speyer-Mannheim