Zu den Inhalten springen
Interner Bereich Raumbelegung
Schriftgröße
Schrift größerSchrift kleiner
Diakonissen Speyer-Mannheim

    Diakonissenkrankenhaus Mannheim

    Das Diakonissenkrankenhaus Mannheim entstand 1999 durch die Fusion des Mannheimer Diakonissenkrankenhauses mit dem Heinrich-Lanz-Krankenhaus. Seit 2004 waren die Diakonissen Speyer-Mannheim mehrheitlich an dem Krankenhaus beteiligt, das heute 470 Akut-Betten sowie 66 Betten für geriatrische Rehabilitation vorhält, seit Ende 2013 befindet sich das Krankenhaus in kompletter Trägerschaft der Diakonissen Speyer-Mannheim.


    Die Schwerpunkte am Diakonissenkrankenhaus Mannheim sind

    • Klinik für Anästhesie
    • Klinik für Chirurgie mit Unfall- und Gefäßchirurgie
    • Frauenklinik und Entbindungsabteilung
    • Klinik für Innere Medizin I mit Angiologie, Kardiologie und Diabetesfolgeerkrankungen, Akutgeriatrie
    • Klinik für Innere Medizin II mit Gastroenterologie, Hepatologie, Zentrum für Visceralchirurgie
    • Klinik für Neurologie
    • Klinik für Radiologie
    • Klinik für Urologie
    • Geriatrische Rehabilitationsklinik

    Diakonissenkrankenhaus Mannheim
    © Diakonissen Speyer-Mannheim