Zu den Inhalten springen
Interner Bereich Raumbelegung
Schriftgröße
Schrift größer

Rahmenbedingungen

Staatlich anerkannte Altenpflegehelfer/innen
Die Ausbildung umfasst ein ganzes Schuljahr. Schulblöcke wechseln mit Einsätzen in der für die Praxis zuständigen Einrichtung (ambulante oder stationäre Einrichtung der Altenpflege). Während der Ausbildung ist ein Praktikum im Allgemeinkrankenhaus geplant.

Die Ausbildung endet mit einer praktischen und theoretischen Prüfung am Ende des Schuljahres. Es besteht die Möglichkeit nach der erfolgreich abgeschlossenen Prüfung im Anschluss das 2. und 3 Schuljahr zu absolvieren und die staatliche Anerkennung zum/r Altenpfleger/in zu erwerben.

Staatlich anerkannte Altenpfleger/innen
Die Ausbildung umfasst drei Jahre. Schulblöcke wechseln mit Einsätzen in der für die Praxis zuständigen Einrichtung. Neben den Praxiseinsätzen lernen die Schüler durch Außeneinsätze die Tätigkeiten eines Allgemeinkrankenhauses, einer gerontopsychiatrischen Einrichtung und einer Einrichtung der offenen Altenhilfe kennen.

Die Ausbildung endet mit einer praktischen, schriftlichen und mündlichen Prüfung. Die Schüler erwerben mit der staatlichen Anerkennung die Fachhochschulreife für Rheinland-Pfalz.

Jeder Schüler wird von Seiten der Schule von einem Praxislehrer betreut. Der Lehrer besucht den Schüler in der Einrichtung (Seniorenheim oder ambulante Pflege) und berät und begleitet ihn bei praktischen Einsätzen.

© Diakonissen Speyer-Mannheim