Zu den Inhalten springen
Interner Bereich Raumbelegung
Schriftgröße
Schrift größerSchrift kleiner

Praktische Ausbildung

Altenpflegehilfe
Umfang der praktischen Ausbildung: 850 Std.(einjährige Ausbildung). Praxislehrer der Schule betreuen den Schüler in der fachpraktischen Einrichtung (Heim oder ambulante Pflege). Das heißt der Lehrer stattet dem Schüler in seiner Einrichtung mehrere Besuche ab und leitet den Schüler bei der pflegerischen und sozialen Betreuung der anvertrauten Bewohner oder Patienten an.

Jeder Schüler absolviert im ersten Ausbildungsjahr ein Praktikum in einem Allgemeinkrankenhaus (150 Std.).

Der Schüler ist nach Abschluss seiner Prüfung befähigt die anvertrauten Menschen im Rahmen seiner Qualifikation ganzheitlich zu betreuen.

Altenpflege
Umfang der praktischen Ausbildung: 2350 Stunden (dreijährige Ausbildung). Wie auch bei der Altenpflegehilfe begleitet der Praxislehrer der Schule den Schüler in der fachpraktischen Einrichtung (Heim oder ambulante Pflege). Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr hat der Schüler die Aufgabe Praktika z.B. in einer psychiatrischen Klinik, oder in einer geronotpsychiatrischen Einrichtung (150 Std.) und einer Einrichtung der offenen Altenhilfe kennen zu lernen (300 Std.).

Nach Abschluss des Examens ist der Schüler befähigt neben der pflegerischen Tätigkeit und der Betreuung der anvertrauten Bewohner / Patienten als examinierte Fachkrft verantwortlich für den Schichtdienst zu sein.

© Diakonissen Speyer-Mannheim